Jetzt auch Auto Pflege und Autoteile im Sortiment

Autolack Wachs & Versieglung Infos

LackpflegeDamit der Wagen möglichst lange in einem schönen neuen glänzenden Zustand bleibt, sollte der Autolack gut geschützt werden – durch regelmäßiges Auto waschen und mit Wachs bzw. Nanoversiegelung als Finish.

Denn durch die Versiegelung haben es Umwelteinflüsse wie Sonne, Regen und der allgemeine Schmutz wesentlich schwerer, den Lack anzugreifen – und ein schönes gepflegtes Auto dürfte wohl das Ziel von quasi jedem Autobesitzer sein. Doch, was ist besser: Wachs oder Nanoversiegelung?

Ein „besser“ kann hier nicht als Antwort gegeben werden, das ist wohl eher Geschmackssache. Die folgenden grundsätzlichen Infos zum Autowachs und der Nanoversiegelung können aber bei der Entscheidung helfen.

 

Autolack Wachsversiegelung

Im Autopflege-Bereich gibt es unzählige Produkte und Mittel und oft ist die Entscheidung für oder gegen ein Produkt gar nicht so leicht. Das ist auch beim Auto Wachs so, denn der Markt ist auch hier riesig. Da können wir nur eines empfehlen: „Probieren geht über Studieren“. Generell sollten sich Wagenbesitzer schon damit auseinandersetzen, denn durch das „Waxen“ wird der Autolack mit einer Schutzschicht überzogen – versiegelt –, sodass negative Umwelteinflüsse nicht so schnell eindringen können. Der Wagen glänzt, Regen perlt ab und aggressiver Dreck geht leichter runter bzw. kann den Lack nicht so einfach angreifen.  

Die Wachs-Schicht hat, je nach Produkt und Pflege, eine Standzeit von ca. 2 – 8 Monaten und die Anwendung ist nicht so schwer wie oftmals gedacht. Es basiert i.d.R. auf natürlichen Inhaltsstoffen und lässt sich leicht wieder entfernen. Im Oldtimer-Bereich wird Autowachs sehr gerne verwendet, da die Schicht auf dem Lack „nur aufliegt“, daher auch mühelos wieder entfernt werden kann.

 

Autolack Nanoversiegelung

Eine weitere Möglichkeit den Lack zu schützen bieten die sogenannten Nanoversiegelungen. Sie sollen einen noch stärkeren Schutz gegen Umwelteinflüsse bieten, schneiden im „Glanz-Vergleich“ oftmals aber nicht ganz so gut ab wie das Auto Wachs.  

Es handelt sich dabei um ein synthetisches, künstlich hergestelltes Produkt. Meist wird es auf einer Polymerbasis flüssig abgefüllt und in einer Sprühflasche zum Kauf angeboten. Die Nanoversiegelung soll mehr Haltbarkeit gegenüber der Wachs-Methode erzielen, die Standzeit beträgt daher bis zu einem Jahr. Beim Anbringen der Nanoversiegeung muss auf jeden Fall exakt nach Anleitung vorgegangen werden –   wer den Dreh raushat, dem dürfte das Versiegeln aber nicht schwerfallen.  Im Vergleich zum Wachs ist die Methode jedoch schon relativ teuer.

Noch teurer wird es bei einer Keramikversiegelung. Sie bietet den stärksten Schutz für den Autolack, hat eine Standzeit von bis zu 3 Jahren und ist gegenüber Umwelteinflüssen und Chemikalien stark resistent. Beim Auftragen geht die Keramikversiegelung eine Verbindung mit dem Autolack ein, weshalb sich diese Versiegelung nicht einfach entfernen lässt. Bei der Pflege danach liefert Sonax mit seinem Ceramic Active Shampoo ein gutes Produkt.